Kichererbsen-Kartoffel-Curry

Ich liebe Currys, vor allem wenn sie mit Kokosmilch zubereitet wurden und keine Schärfe enthalten. Zu meinem Leidwesen werden Currys beim Asiaten fast nur scharf angeboten. Selbst "leicht scharf" ist für mich schon sehr scharf, weswegen ich es unterwegs nie bestelle. Gut, dass man so ein Curry ja auch schnell selbst machen kann.

Von diesem Kichererbsen-Kartoffel-Curry bin ich total begeistert! Es ist unglaublich lecker und noch dazu gesund! Wer mit den Kalorien etwas sparen möchte, der kann eine fettreduzierte Kokosmilch verwenden. Der Geschmack ist trotzdem 1A.

Rezept: Kichererbsen-Kartoffel-Curry

2 Portionen // Zubereitungszeit aktiv: 20 Min. // Insgesamt: 40 Min.

Zutaten

200 g festkochende Kartoffeln
100 g Reis bei Bedarf (wer noch ein paar extra Carbs benötigt)
10 g Ingwer
1 Zwiebel
2 TL Currypulver
1 TL gemahlener Kurkuma
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
400 ml Kokosmilch fettreduziert
200 g vorgekochte Kichererbsen aus dem Glas
Olivenöl
Petersilie
Salz, Pfeffer  

Küchenzubehör

Sieb
1 mittelgroßer Topf (für den Reis)
1 größere Pfanne mit Deckel

Zubereitung

  1. Wenn du dich für den Reis entscheidest, bereite ihn nach Packungsanleitung zu.
  2. Schäle die Zwiebel und den Ingwer und schneide beides in feine Würfel.
  3. Schäle die Kartoffeln und schneide sie in ca. 1 cm dicke Stücke.
  4. Erhitze ca. 1 EL Öl in einer großen Pfanne und brate Zwiebel, Ingwer und Kartoffeln für ca. 5 Min. an. Rühre dabei mehrmals um.
  5. Gib die Gewürze hinzu und brate sie ebenfalls kurz mit an. Lösche anschließend mit der Kokosmilch ab und lass alles zugedeckt für ca. 15 Min köcheln.
  6. Gieße die Kichererbsen mit Hilfe eines Siebs ab, wasche sie kurz und lass sie etwas abtropfen. Gib sie anschließend in die Pfanne und koche sie für ca. 5 Min. bei niedriger Temperatur mit. 
  7. Gib anschließend etwas Petersilie hinzu und schmecke das Curry mit Salz und Pfeffer ab.
  8. Serviere das Curry bei Bedarf mit etwas Reis. Es schmeckt aber auch ohne sehr lecker und macht satt.

Kichererbsen-Kartoffel-Curry

Mein Tipp

Du kannst gerne auch noch Gemüse deiner Wahl zu dem Curry hinzufügen. Gut geeignet wäre z.B. Brokkoli oder Zuckererbsen.

Nährwertangaben pro Portion (ohne Reis)

521 kcal
12 g Eiweiß
34 g Fett
38 g Kohlenhydrate
11 g Ballaststoffe

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen