An verregneten Novembertagen gibt es für mich nichts befriedigerendes als eine wärmende, vollwertige und dennoch leichte Mahlzeit. Was eignet sich da besser als Suppen? Da ich unter der Woche sehr wenig Zeit habe und oftmals spät nach Hause komme, nutze ich die Wochenenden, um große Mengen an Suppe vorzukochen und diese dann portionsweise einzufrieren. Aktuell zehre ich von dieser Blumenkohl-Kokos-Suppe, die reich an gesunden Fetten, Vitamin K und Vitamin C ist. Beim Einkauf von Kohl sollte darauf geachtet werden, dass die Blätter schön grün sind, der Strunk saftig ist und die Blume keine Flecken aufweist. Um die wertvollen Inhaltsstoffe zu erhalten, sollte die Garzeit möglichst kurz gehalten werden.

Rezept: Blumenkohl-Kokos-Suppe


3 Portionen // Zubereitungszeit aktiv: 15 Minuten // Insgesamt: 30 Minuten

Zutaten

1 Blumenkohl (oder Brokkoli)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 ml Gemüsebrühe
300-400 ml Kokosmilch
9 Scheiben Bacon
Salz
Pfeffer
getrockneter Thymian

Küchenzubehör

1 großer Topf
Pürierstab
1 kleine Pfanne

Zubereitung

1. Den Blumenkohl von den Blättern befreien, waschen, den Strunk entfernen und in kleine Röschen schneiden.
2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden.

brokkoli-mit-blaettern

3. Zwiebel, Knoblauch und Blumenkohl mit dem Olivenöl anbraten.
4. Die Gemüsebrühe und den getrockneten Thymian hinzu geben und 10 Minuten köcheln lassen.
5. Sobald der Blumenkohl weich gekocht ist, wird die Suppe püriert.
6. Kokosmilch hinzugeben, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
7. Baconscheiben in einer Pfanne knusprig braten und anschließen in kleine Stücke zerbröseln. Kurz vor dem Servieren Baconbrösel und frisch gehackte Petersilie hinzu geben.

brokkoli-im-topf

Mein Tipp

Getrockneter Thymian entfaltet sein Aroma erst bei längerem Erhitzen und sollte daher frühzeitig zum Gericht gegeben werden. Frischer Thymian sollte dagegen erst einige Minuten vor Ende der Garzeit zugefügt werden.

Möchte man den Eiweißgehalt der Suppe erhöhen, so kann man statt dem Bacon auch Garnelen dazu essen.

Nährwertangaben pro Portion

403 kcal
12 g Eiweiß
34 g Fett
10 g Kohlenhydrate
6 g Ballaststoffe
Print Friendly, PDF & Email