Chili-Con-Carne

Ich bin aktuell dabei meinen Gefrierschrank mit vorgekochten Gerichten zu füllen, da in ca. 3 Wochen Baby Duvinage auf die Welt kommt und ich davon ausgehe, dass ich erst mal keine Zeit / keinen Nerv haben werde täglich frisch zu kochen. Für mich war klar, dass eins der Gerichte unbedingt ein Chili-Con-Carne sein muss. Nicht nur weil ich ein großer Hackfleisch Fan bin, sondern auch weil dieses Gericht so vielseitig einsetzbar ist:

Wenn ich ganz faul bin, taue ich es mir einfach auf und esse es so. Alternativ könnte ich Vollkorn-Wraps damit füllen, oder eine Beilage wie Kartoffeln, Hirse oder Reis dazu machen. Ihr seht also, das Gericht ist super flexibel und kann problemlos in großen Mengen vorgekocht werden. Mahlzeiten vorkochen und einfrieren ist übrigens nicht nur was für werdende Mütter, sondern auch für Personen mit wenig Zeit im Alltag ;-). Eine gesunde Ernährung steht und fällt mit der Planung.

Rezept: Chili-Con-Carne


4 Portionen // Zubereitungszeit aktiv: 20 Minuten // Insgesamt: 50 Minuten

Zutaten

500 g Hackfleisch gemischt
1 Glas Kidneybohnen (ca. 200 g)
1 Glas Mais (ca. 200 g)
2 mittelgroße Karotten
2-3 mittelgroße Tomaten
1 TL Tomatenmark
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe (bei Bedarf)
500 g passierte Tomaten
150 ml Rinderbrühe
Olivenöl (Bratolive)
Oregano
Chiliflocken
Salz
Pfeffer

Chili Con Carne Zutaten

Küchenzubehör

1 großer Topf
Küchenreibe
Sieb

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch klein schneiden.
  2. 1 EL Olivenöl im Topf erhitzen und darin Zwiebel, Knoblauch und Tomatenmark anbraten.
  3. Anschließend das Hackfleisch dazu geben, mit einem Pfannenwender zerkleinern und anbraten.
  4. Die Karotten mit der Küchenreibe raspeln.
  5. Die Kidneybohnen und den Mais in einem Sieb mit klarem Wasser abwaschen.
  6. Die Tomaten klein schneiden und gemeinsam mit Karotten, Kidneybohnen und Mais in den Topf geben.
  7. Anschließend die passierten Tomaten und die Rinderbrühe hinzu geben.
  8. Alles mit Salz, Pfeffer, Oregano und Chiliflocken würzen und bei mittlerer Hitze für ca. 30 Min köcheln lassen.
  9. Das Chili final mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mein Tipp

Dieses Gericht lässt sich gut in größeren Mengen vorkochen und einfrieren. Du kannst das Chili entweder so essen als Low Carb Mahlzeit oder in einen Wrap gewickelt. Als weiter Alternative kannst du dir Kartoffeln, Hirse oder einfach Reis dazu machen.

Nährwertangaben pro Portion

479 kcal
33 g Eiweiß
25 g Fett
24 g Kohlenhydrate
8 g Ballaststoffe
Print Friendly, PDF & Email
2018-10-28T17:01:40+00:00

Leave A Comment