Mhhhh Currys…. wer mag sie nicht? Besonders lecker sind sie, wenn als Soßengrundlage Kokosmilch verwendet wird. Warum? Weil Kokosmilch viel Fett enthält was ein hervorragender Geschmacksträger ist. Ist in dem Curry neben der fetten Kokosmilch auch eine kohlenhydratreiche Beilage wie normaler Reis dabei, so ist das Gericht ein wahrer Dickmacher. Lässt man allerdings die Kohlenhydrate weg, ist der hohe Fettgehalt gar nicht mehr so problematisch, da das Fett ohne die Kohlenhydrate viel besser verstoffwechselt werden kann und nicht so leicht zu Hüftgold wird. Dieses Curryrezept erfüllt genau diese Voraussetzung. Durch die Verwendung von „falschem Reis“ aus Blumenkohl, ist das Curry kohlenhydratarm und damit figurfreundlich. Durch das viele ballaststoffreiche Gemüse sowie den hohen Fett- und Eiweißgehalt ist es trotzdem sehr sättigend. Ich bin gespannt, wie es euch schmeckt! Lasst gerne einen Kommentar da :-)!

Rezept: Hühnchencurry mit Blumenkohlreis


2 Portionen // Zubereitungszeit aktiv: 20 Minuten // Insgesamt: 30 Minuten

Zutaten

2 Hühnchenbrustfilets (ca. 150 g pro Stück)
1/2 Blumenkohl (ca. 280 g)
100 g Zuckerschoten
100 g Blattspinat (frisch oder tiefgefroren)
20 g Ingwer
200 ml Kokosmilch
150 ml Hühnerbrühe
1 EL Currypulver
1 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Küchenzubehör

1 große Bratpfanne
1 mittelgroßer Topf

Zubereitung

  1. Heize den Backofen auf 100°C Umluft vor.
  2. Trenne die Blumenkohlröschen mit einem Messer vom Stiel und wasche sie in einem Sieb. Zerhacke die Röschen entweder mit einem Messer oder nutze eine Küchenmaschine. Verwendest du eine Küchenmaschine, solltest du nicht alles auf einmal zerkleinern und darauf achten, dass der Blumenkohl nicht zu matschig wird. Optimalerweise ist der Blumenkohl zum Schluss so klein wie Reiskörner.
  3. Gib 200 ml Wasser in einen Topf, füge etwas Salz oder Gemüsebrühe hinzu, lass das Wasser aufkochen und gib dann den Blumenkohl hinein. Koche ihn bei mittlerer Hitze für ca. 15 Min.
  4. Wasche die Hühnchenfilets, tupfe sie mit Küchenpapier trocken und schneide sie in 1 cm dünne Stücke. Brate beide Seiten in einer heißen Pfanne mit Öl scharf an (ca. 1 Min. pro Seite) und gib das Fleisch anschließend in einer ofenfesten Form für ca. 10 Min. in den vorgeheizten Backofen. Würze sie anschließend mit Salz und Pfeffer.
  5. Schneide den geschälten Ingwer in möglichst kleine Stücke und brate ihn zusammen mit dem Currypulver in der Pfanne kurz an.
  6. Lösche mit 200 ml Kokosmilch und 150 ml Gemüsebrühe ab und lass alles kurz aufkochen.
  7. Gib nun den Spinat und die Zuckerschoten hinzu und lass für ca. 10 Min. bei mittlerer Temperatur köcheln.
  8. Würze den Pfanneninhalt mit Salz und Pfeffer.
  9. Serviere das Curry mit Fleisch und Blumenkohlreis.
Haehnchencurry mit Blumenkohlreis

Mein Tipp

Anstatt von Hühnchen kannst du auch eine andere Eiweißquelle wie Rind, Garnelen oder Tofu wählen.

Nährwertangaben pro Portion

523 kcal
43 g Eiweiß
31 g Fett
13 g Kohlenhydrate
8 g Ballaststoffe
Print Friendly, PDF & Email